18.-23.08.19 Trainingslager U11

Zwölf Spieler. Drei Trainer. Eine Mannschaft.

Im August 2019 trainierte die U11 Mannschaft des ASV Hinterbrühl sechs Tage lang in Lipót, Ungarn. Neben dem Training prägten den Kern dieses Camps Arbeit, Konzentration und natürlich Spaß. Nach zweimal eineinhalb Stunden Fußball spielen am Tag, täglichen Rollerfahreinheiten und ungefähr 1234 Mal Rutschen im Freibad waren die Jungs am Ende des Tages komplett erledigt. Nichtdestotrotz verloren sie nicht ihre Motivation und lieferten jede einzige Minute am Platz eine Top-Leistung. Die Trainer haben sich vor allem auf Konditionsübungen und technische Aufgaben fokussiert. In den Pausen ging es ins Hotel zum Essen, Billard und Tischfußball spielen. Auch wenn es oft Momente gab, die sowohl für die Trainer als auch für die Spieler wegen dem heißen Wetter anstrengend waren, ließ sich die Mannschaft nicht von der Leidenschaft zum Fußball abhalten. Die Spieler haben sich gefreut, dass sie ein Teil dieses Erlebnisses sein durften und jede einzelne Sekunde genießen konnten. Die gute Laune wurde durch einen präzise gemähten Rasen, einen schönen Kunstrasenplatz, eine „VIP Kabine“ mit Ledersitzen und eine eindrucksvolle Halle für Schlechtwetter um noch einen Grad verstärkt. Am Abend des letzten vollen Tages hatte die Mannschaft ein Freundschaftsmatch, dessen Ergebnis wahrscheinlich der Müdigkeit zugeschrieben werden kann. Auch da hat man gesehen dass sie bis zur letzten Sekunde mit ihrer letzten Kraft kämpften, so wie es sich für einen wahren Sportler gehört. Die Überraschung am letzten Tag hat, so wie ich gesehen habe, jeden zum Lachen gebracht. Man kann Bubblefußball einfach nicht ernst nehmen.

Dieses Trainingscamp war eine Woche, die das Team noch besser zusammen brachte und den Spielern half, sich zu verbessern. Die Mannschaft wird diese schönen Tage wahrscheinlich nie vergessen und dass sie Spaß hatten, ist keine Frage.

Daniel Seres

190822 u11 trainingslager 15
Secured By miniOrange