selbständiges Üben – Gaberln

Zwar ist es nicht die Kernkompetenz eines Feldfußballers den Ball in der Luft zu halten, dennoch: um dein Ballgefühl zu schulen, solltest du versuchen, auch beim Gaberln Fortschritte zu erzielen. Du lernst den Ball sauber mittig zu treffen, um ihn gerade in der Luft zu halten. Das hilft dir gleichzeitig auch deine Schusstechnik zu verbessern.

Übe step by step!

Kein Meister ist noch vom Himmel gefallen. Beginne dein Training daher ganz einfach und versuche dich jedes Mal ein Stück zu steigern, bis du den Ball dauerhaft in der Luft halten kannst:

Danach kannst du versuchen, den Ball auch mit anderen Körperteilen zu spielen, zB mit dem Oberschenkel, dem Kopf oder der Schulter. Bei all diesen Übungen ist wichtig, dass du stets Ruhe bewahrst und mit deinem ganzen Körper im Gleichgewicht bleibst, um in den Beinen beweglich zu sein. Denke daran:

Lockerheit ist der Schlüssel!

Wenn du beim Gaberln Fortschritte gemacht hast, kannst du auch verschiedene Tricks ausprobieren, wie du den Ball vom Boden in die Luft bekommen kannst:

Zukünftig musst du dich nicht mehr bücken, wenn du den Ball in die Hand nehmen willst, um ihn zB in die Ballkammer zu tragen.

Secured By miniOrange